Opublikowano Dodaj komentarz

Chenillegarn: Wie strickt man zwei Stränge zusammen?

Chenillegarn Als bessere Alternative zu Kammwolle oder Merinowolle ist es ein tolles Material für handgewebte Artikel wie Decken oder Kissen. Aus ihr gemacht Decken Sie fühlen sich warm und angenehm an und das Weben ist einfach und schnell – die Herstellung einer 100×150 cm großen Decke dauert nur 2-3 Stunden! Es ist daher nicht verwunderlich, dass sie von Jahr zu Jahr zu einem immer beliebter werdenden Element der Wohnungseinrichtung werden.

Ein einzelner Strang ist etwa 25 m lang. Je nach Größe der Decke oder des Kissens benötigen Sie mehrere Stränge, um das gesamte Produkt herzustellen. Es stellt sich also die Frage: Wie verbindet man Stränge so miteinander, dass die Verbindung dauerhaft und unsichtbar ist? Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Binden Sie die Enden zweier Stränge zu einem Knoten zusammen – platzieren Sie den Knoten beim Binden so, dass er sich auf der linken Seite des Produkts befindet. Dazu kann es erforderlich sein, einen der Stränge leicht zu kürzen.
  2. Erhitzen Sie die Enden zweier Stränge mit einem Feuerzeug. Auf diese Weise nutzen wir die Gesamtlänge beider Stränge, es ist jedoch ein sicherer Umgang mit Feuer erforderlich. Achtung: Eine solche Verbindung kann zu Verbrennungen oder Bränden führen. Wenn Sie sich nicht 100 % sicher sind, probieren Sie es nicht aus!

Sehen Sie sich das von uns erstellte Video an, um beide Möglichkeiten zum Zusammenstricken von zwei Strängen Chenillegarn im Detail zu sehen:

Und fertig! Es war nicht schwer, oder? Solche Verbindungen sind schnell und langlebig. Wenn Sie gleichzeitig das Produkt entwirren und die Garne trennen möchten, genügt es, den Knoten zu entwirren oder das Garn an der Schweißstelle abzuschneiden, um wieder zwei separate Stränge zu erhalten.

Besuchen Sie unseren Blog und Kanal auf YouTube für mehr Inspiration zum Handweben!